Mastermind Gruppen sind zur Zeit in der Coaching Szene ein sehr heißes Thema. Wenn Du darüber bisher noch nichts gehört hast, kläre ich zu diesem Thema einmal auf. Viel Spaß beim Lesen!

Was ist eine Mastermind?

Eine Mastermind ist eine Gruppe von Gleichgesinnten, vorrangig Unternehmern, die gemeinsam an den Herausforderungen ihrer jeweiligen Unternehmen arbeiten. Dabei handelt es sich meistens um ein “Free Flow”-Konzept. Das heißt, es gibt oftmals keine festgelegte Agenda für die persönlichen Treffen. Solche Gruppen gibt es schon viele Jahre. Bisher waren im deutschsprachigen Raum sogenannte Erfa-Gruppen, also Erfahrungsaustauschgruppen (Wikipedia-Artikel) der genutzte Begriff. Innerhalb einer solchen Gruppe ist es wichtig, dass die Teilnehmer nicht in direktem Wettbewerb zueinander stehen, um einen offenen Austausch zu gewährleisten zu können. Dabei ist es unerheblich, ob diese aus derselben Branche kommen. Vor allem der Austausch mit Unternehmern aus anderen Branchen wirft häufig neue Erkenntnisse auf. Dadurch verhindert man auch sehr gut den Tunnelblick.

Welche Arten von Mastermind Gruppen gibt es?

Grob gesagt, gibt es zwei verschiedene Konzepte. Im Coachingmarkt werden mittlerweile eine Reihe von geführten Masterminds angeboten, wobei der Gastgeber in der Regel über eine hohe Expertise in einem bestimmten Bereich besitzt. Viele bekannte Coaches und Trainer bieten dieses Format an, zum Beispiel Tony Robbins, Grant Cardone und Dirk Kreuter. In diesem Fall steht dieses Expertenwissen im Vordergrund und wird den Teilnehmern professionell zur Verfügung gestellt. Das Vorgehen ist dabei vergleichbar mit einem exklusiven Coaching, allerdings mit dem Vorteil der möglichen Diskussion zwischen den Teilnehmern. Eine Teilnahme an einer solchen Gruppe setzt in der Regel eine Bewerbung voraus. Der Gastgeber erhält von den Teilnehmern eine Pauschale, die abhängig von Dauer und Inhalten der Programms ist. Ein weiteres mögliches Modell ist, dass sich verschiedene Personen zusammenfinden und einen regelmäßigen Austausch vereinbaren.

Welchen zeitlichen Rahmen hat eine Mastermind?

Die Dauer einer Teilnahme kann sehr unterschiedlich sein. Da in einer Mastermind Runde wirklich tiefgründig auf verschiedene Themen eingegangen werden soll, macht es Sinn, mindestes sechs Monate anzusetzen. Geführte Gruppen sind meistens auf ein Jahr ausgelegt. Es gibt dafür aber keine festen Richtlinien. Wichtig ist, dass aus den gewonnenen Erkenntnissen auch langfristig Mehrwerte für jedes Mitglied entstehen. Es gibt Mastermind Gruppen, die über viele Jahre hinweg regelmäßig zusammenkommen, um sich auszutauschen. Wenn es über einen so langen Zeitraum ausgelegt ist, kommt es natürlich auch zu einer gewissen Fluktuation bei den Teilnehmern. Häufig ist es so, dass sich die Teilnehmer alle 3-4 Monate persönlich treffen, um die aktuellen Ergebnisse, Erfahrungen und Herausforderungen zu präsentieren.

Wie findest Du die richtige Mastermind Gruppe für Dich?

Für mich selbst ist wichtig, dass ich mich auf Augenhöhe austauschen kann. In unserer privaten Mastermind Gruppe sind alle Mitglieder aus verschiedenen Branchen, dort aber jeweils Marktführer. Alle von uns haben ähnliche Ziele. Eine Voraussetzung ist auch, dass man mit jedem Mitglied eine gute Beziehungsebene hat und sich wirklich offen und ehrlich über die eigenen Herausforderungen unterhalten kann. Bei geführten Gruppen kennt man die anderen Teilnehmer in der Regel vorher nicht und sollte gewissermaßen genügend Vertrauen mitbringen. Es sind alle Teilnehmer gleichermaßen daran interessiert, sich professionell zu beraten und mit eigenen Handlungsempfehlungen wieder abzureisen.

Warum finden Mastermind Runden meistens im Ausland statt und nicht bei Dir in der Nachbarschaft?

Mastermind Gruppen finden meistens an entfernten Orten statt

Um die eigene Komfort-Zone gedanklich zu verlassen, ist es ratsam, sich auch räumlich zu verändern. Gerade geführte Mastermind Gruppen finden oftmals an exklusiven Locations statt. Eine inspirierende Umgebung wie zum Beispiel in Dubai, New York oder Shanghai sorgt dafür, dass man seinen Horizont erweitert. Wichtig ist, das man groß denkt. Bei Masterminds steht in der Regel der zukünftige geschäftliche Erfolg jedes einzelnen im Vordergrund.

Gibt es Zugangsbeschränkungen für Mastermind Gruppen?

Dazu ein klares ja. Bei privaten Masterminds gibt es nur selten die Möglichkeit, als Außenstehender dabei zu sein. Einige Gruppen lassen Gäste zu oder bieten im Rahmen der eigenen Mastermind Coachings an. In diesem Fall haben Gäste die Chance, innerhalb eines festgelegten Zeitraums von der Expertise der dauerhaften Mitglieder zu profitieren. Bei geführten Mastermind Gruppen gibt es Bewerbungsverfahren, die Interessenten durchlaufen müssen. Eine Zugangsbeschränkung ist auch die Investition für die Teilnahme. Über einen hohen, meist mittleren fünf- oder sogar sechsstelligen Betrag, der für ein 12-Monats-Programm fällig wird, steuert der Gastgeber, welche Zielgruppe angesprochen wird.

Noch mehr Informationen zu Mastermind Gruppen im Podcast

Jetzt auf iTunes anhören: Mastermind – Was ist das genau und wie gründet man eine Mastermind

Jetzt auf iTunes anhören: Mastermind Gruppen – Interview mit Erfolgscoach Thorsten Gerber

Wie kann ich an der Mastermind von Patrick Waldeck teilnehmen?

Eine Teilnahme an der zwei&40 Mastermind ist vorrangig denen vorbehalten, die sich bereits für eine langfristige Partnerschaft im Bereich der Marketingbetreuung entschieden haben. Es gibt aber auch die Möglichkeit, sich trotzdem für die Teilnahme zu bewerben. Um den genauen Ablauf, sowie den Starttermin für die nächste Gruppe zu erfahren, vereinbare jetzt einen telefonischen Beratungstermin direkt mit Patrick Waldeck: Hier klicken >

<< zurück zur Übersicht

Tritt jetzt unserer geschlossenen Facebook-Gruppe bei: Mehr Kunden. Mehr Umsatz. Mehr Erfolg.